Michael Brunsch hält die Höchstädter Fahne hoch

Ein Schachturnier der besonderen Art, nämlich mit einre Begrenzung bis zu DWZ 2100. Und das in näherer Umgebung: Erlangen. Leider nahm aber von Höchstadt nur Michael Brunsch teil, der mit einer Start-DWZ von 1893 im Mittelfeld lag.

Das Turnier startete - wie das bei Open-Turnieren öfters vorkommt - mit einem Wechsel von Gegner mit einer guten und einer schlechten DWZ. Da ist man zum Teil gefordert zu gewinnen, zum Teil in der Hoffnung gegen bessere Spieler zu Punkten. Michael Brunsch gelang das einigermaßen gut. Die verschleppte Erkältung forderte aber nach mehreren 5-stündigen Partien hintereinander ihren Tribut. In der letzten Runde - kurz vor dem Remis gegen einen DWZ 2068-Spieler - war er doch einmal unkonzentriert, verlor und beendete das Turnier mit 3 aus 5 Punkten.

Am Ende hat es doch Spaß gemacht. Beim nächsten Mal noch mehr, wenn sich noch ein paar Höchstadter dafür finden würden.

Weitere Details auf http://bsgw-open.frankenschach.de/tabelle