23
Nov

Höchstadter Schachteams überwintern auf Platz 1: Sowohl SC Höchstadt 1 in der Bezirksoberliga als auch SC Höchstadt 2 in der Kreisklasse Bamberg und auch U16-Team in der Oberfrankenliga an der Tabellenspitze!


Das Team des SC Höchstadt 1 am 20.11.2011 bei 5,5:2,5-Auswärtserfolg in Sonneberg

23
Nov

Freitag, 25.11.2011 : Schach wieder im Haus der Vereine

Am nächsten Freitag, 25.11. findet der Schachabend wieder im Haus der Vereine statt.

22
Nov

Saison 2011/12: 4. Spieltag

SC Höchstadt: Beide Schachteams überwintern an der Tabellenspitze – Zwei 5,5:2,5-Siege in Sonneberg und bei Bamberg 4

 
Die beiden Höchstadter Schachmannschaften können auf eine erfolgreiche erste Saisonhälfte zurückblicken. Hohe Siege in Sonneberg und Bamberg am vierten Spieltag bedeuten die Tabellenführung für die Teams von Gerhard Leicht und Reiner Schulz.
 



1. Mannschaft – Bezirksoberliga Oberfranken
 
Thüringen empfängt Mittelfranken lautete eine Paarung in der Bezirksoberliga Oberfranken. Denn für Höchstadts acht beste Schachspieler ging es nach zwei Siegen und einem Unentschieden zur SG Sonneberg. Von den Wertungszahlen der Kontrahenten her hätte es ausgeglichenes Duell werden müssen. Doch die Höchstadter waren glänzend aufgelegt und sollten unbesiegt bleiben. Sie erarbeiteten sich in den ersten drei Stunden an vielen Bretten materielle Vorteile. Zunächst endeten die Partien von Gerhard Leicht und Sebastian Dietze allerdings unentschieden. Beide standen lange Zeit besser, doch ihre Gegner verteidigten geschickt. Für die Führung sorgte dann Tobias Schwarzmann, der mit Schwarz die gegnerische Dame bereits im frühen Mittelspiel eroberte. Nach dem Remis von Christopher Heckel stand es 2,5:1,5. Holger Schwarzmann und Lukas Schulz machten anschließend den Sack zu, sicherten mit ihren Siegen bereits den Auswärtserfolg. Schwarzmann dominierte im Endspiel mit zwei Türmen gegen die Dame, Schulz setzte seinen Mehrbauern im Turmendspiel zum Sieg um. Die Unentschieden von Janusz Gorniak und Wolfgang Paulini nach fünf Stunden machten den hohen 5,5:2,5-Auswärtserfolg perfekt.
Dank eines 4:4 des bisherigen Tabellenführers Coburger SV übernimmt nun Höchstadt mit 7:1 Mannschaftspunkten die Spitze der Zehnerliga.
 
2. Mannschaft – Kreisklasse Bamberg A
 
Der SC Höchstadt 2 dominiert die Bamberger Kreisklasse A mit 8:0 Mannschaftspunkten und 24,5:7,5 Brettpunkten derzeit fast nach Belieben. Einzig Zapfendorf hat ebenfalls noch Chancen auf den Meistertitel und einzigen Aufstiegsplatz.
Beim 5,5:2,5-Sieg beim SC Bamberg 4 gerieten die Gäste jedoch sogar in Rückstand. Denn nach einem frühen Remis von Reiner Schulz musste Dr. Robert Koch resignieren. Er hatte bereits im sechsten Zug eine Figur eingebüßt. Sein 13-jähriger Sohn machte diese Niederlage direkt wieder wett: Christian Koch ist mit vier Siegen der derzeit erfolgreichste Höchstadter Spieler. Nach drei Stunden Spielzeit wendete sich das Blatt dann endgültig. Horst Schulz konnte einen Bauern in eine Dame umwandeln und siegte ebenso wie Karsten Theiss. Dank eines Remis von Dr. Walter Schmidt stand es 4:2 für Höchstadt. Felix Menzel willigte daraufhin in ein Remisangebot seines Gegners ein um den Mannschaftserfolg zu sichern. Paul Hartenfels sorgte nach vier Stunden für den 5,5:2,5-Endstand. Im Endspiel war sein Springer stärker als zwei gegnerische Bauern.
 
14
Nov

Schachzeitung 86 ist da!

9
Nov

Am Freitag, 11.11.2011 Schach wieder bei Frau KOHLER!

Ab Freitag, 11.11.2011 kann der Schachabend wieder bei Frau Kohler stattfindet. 

Ab 18.00 Uhr beginnt das Jugendschach und anschließend das Seniorenschach wieder

im gewohnten Lokal in der Bahnhofstraße.

Die Schüler spielen ab 16.00 Uhr weiter im Haus der Vereine in der Kerschensteiner Straße.

6
Nov

Gipfeltreffen in der Bamberger Kreisklasse: SC Höchstadt 2 besiegt SG Zapfendorf / PSV Bamberg mit 5:3

Ligamanager mit allen Ergebnissen, Paarungen und Tabelle

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MPkt BPkt
1. SC Höchstadt 2 ** 5     6 - 0 19,0 - 5,0
2. SG Zapfendorf/PSV 3 **     4 - 2 14,0 - 10,0
3. SC 1868 Bamberg 4   **   2 - 4 11,5 - 12,5
4. SG Walsdorf/Hirschaid ½   **   2 - 4 9,5 - 14,5
5. TV 1890 Hallstadt 2     ** 3 2 - 4 9,0 - 15,0
5. SG Hollfeld/Memmelsdorf 2     5 ** 2 - 4 9,0 - 15,0
2 SC Höchstadt 2 DWZ - SG Zapfendorf/PSV DWZ 5 - 3
1 1 Menzel, Felix 1813 - 1 Friedrich, Thomas 1716 1 - 0
2 2 Theiss, Karsten 1658 - 2 Krug, Stefan 1685 ½ - ½
3 3 Schulz, Reiner 1716 - 3 Pappenscheller, Claus 1650 ½ - ½
4 4 Hartenfels, Paul 1660 - 4 Schafhauser, Siegfried 1697 ½ - ½
5 5 Schmidt, Walter, Dr. 1632 - 5 Kurzidim, Bodo 1674 0 - 1
6 6 Schulz, Horst 1562 - 6 Goppert, Harald 1528 1 - 0
7 7 Koch, Christian 1542 - 7 Schönborn, Erhard 1456 1 - 0
8 8 Mönius, Alexander 1510 - 8 Eckert, Hans-Dietrich 1596 ½ - ½
Schnitt: 1636 - Schnitt: 1625  
30
Okt

23. Nacht der Schachgeneräle am 18.11.11 in Höchstadt - unser Schnellschach-Traditionsturnier

Das Höchstadter Schnellschach-Highlight - spielt unbedingt mit!

Zu diesem Schnellschachturnier sind alle Vereinsmitglieder, deren Freunde, sowie alle Schachspieler Höchstadts herzlich eingeladen. Jeder Teilnehmer erhält einen, von Schachfreund Werner Porkristl, gesponsorten Buch- oder Sachpreis. Gespielt werden sieben Runden Schweizer-System mit jeweils 2x15 Minuten Bedenkzeit. 

Anmeldung ist bis 20 Uhr möglich. Siegerehrung ca. 0 Uhr.

Und: Am 18.11.11 erscheint Schachzeitung 86, Dabeisein lohnt sich also doppelt.

30
Okt

Oberfränkische Einzelmeisterschaften 2012 vom 3. bis 6. Januar auf Schloss Schney - viele Höchstadter dabei - spielt mit!

Alle Infos: http://www.schney2012.steffans-schachseiten.de/

Die Oberfränkischen Einzelmeisterschaften auf Schloss Schney sind seit Jahren traditionell das Schach-Highlight direkt Anfang Januar: Für 4 Tage geht es von der U8 bis zur U18 und bei den Erwachsenen (offenes Turnier!) um Pokale, Prestige und Titel. Aus Höchstadt werden wieder über 10 Mitglieder dabei sein: Reiner Schulz als Bezirksspielleiter, aber natürlich auch viele Spieler an den Brettern - z.B. Gerhard Leicht, Horst Schulz, Lukas Schulz, Sebastian Dietze... Lasst Euch dieses Turnier nicht entgehen, spielt mit!

So war's im Januar 2010:

26
Okt

"Zug um Zug", "Die Partie ist eröffnet": Steinbrück und Schmidt spielen Schach

       

Wir wollen hier freilich nicht Politik machen. Aber bei einem so schönen Titelbild lohnt der Griff zur aktuellen "Die Zeit" (ab morgen im Handel) oder zum Buch "Zug um Zug" (auch ab morgen im Handel). Die beiden Fotos mit Peer Steinbrück und Helmut Schmidt zeigen übrigens zwei verschiedene Positionen. Doch wer gewinnt da eigentlich?
-- Nachtrag: Peinlich, peinlich... Das Brett ist falsch aufgestellt, links unten ist weiß statt schwarz. Darüber berichten u.a. FAZ (Titelbild am 28.10.11) und WamS am 30.10.11 (siehe Foto).

25
Okt

Saison 2011/12: 3. Spieltag

 

Schachclub Höchstadt: Erste ist Zweiter, Zweite ist Erster – 4:4 nach 4 Stunden gegen SC Bamberg 2 – 7,5:0,5-Kantersieg in Zapfendorf

 
Höchstadts Schachspieler finden in den Ligaspielen weiterhin die richtigen Züge. Während der SC Höchstadt 1 nach einem 4:4 gegen den SC Bamberg 2 auf Platz 2 steht, führt der SC Höchstadt 2 dank eines 7,5:0,5-Auswärtssiegs die Tabelle an.
 
1. Mannschaft – Bezirksoberliga Oberfranken
 
Am dritten von neun Spieltagen kam der SC Höchstadt 1 zuhause gegen den starken SC Bamberg 2 zu einem leistungsgerechten 4:4-Unentschieden. Obwohl die Bamberger nie in Rückstand gerieten, war für die acht Höchstadter mehr drin als die Punkteteilung.
In dem spannenden Duell dauerten alle Partien drei bis vier Stunden. Nach einer Niederlage von Wolfgang Paulini lag Höchstadt 0:1 hinten. In Zeitnot verlor Paulini in komplizierter Stellung die Übersicht und dann Material. Ebenfalls in Zeitnot war Mannschaftsführer Gerhard Leicht, deshalb war er in offener Stellung mit einem Remis zufrieden. Janusz Gorniak kam ebenfalls nicht über eine Punkteteilung hinaus. Als anschließend Christopher Heckel sein Läufer-und-Springer-Endspiel aufgeben musste, stand es 1:3. Doch die Höchstadter standen an den restlichen Brettern besser, hofften auf einen knappen Sieg. Holger und Tobias Schwarzmann gewannen fast gleichzeitig. Beide eroberten Material und ließen ihre Gegenspieler resignieren. Lukas Schulz und Sebastian Dietze hatten beide bessere Positionen, kamen aber nicht über zwei Unentschieden hinaus. Schulz konnte mit seinem Turm nichts gegen den gegnerischen Läufer ausrichten, Dietze musste im Turmendspiel in ein Dauerschach abwickeln.
In der Bezirksliga Oberfranken führt nun der Coburger SV mit 6:0 Mannschaftspunkten vor dem SC Höchstadt 1 (5:1) und dem SC Waldsassen (4:2). Der SC Bamberg 2 hat mit 3:3 weniger Chancen auf den einzigen Aufstiegsplatz.
 
2. Mannschaft – Kreisklasse Bamberg A
 
Für den SC Höchstadt 2 läuft es zwei Ligen tiefer in der Kreisklasse Bamberg A auf ein Titelduell hinaus. Denn nach zwei von zehn Spieltagen führt das Team von Reiner Schulz punktgleich vor der Spielgemeinschaft aus Zapfendorf und Post Bamberg die Tabelle klar an. Die beiden Absteiger kämpfen um den einzigen Aufstiegsplatz. Zum Gipfeltreffen kommt es am nächsten Spieltag.
Bei der Spielgemeinschaft aus Walsdorf und Hirschaid hatten die acht Höchstadter keine Mühe. Beim 7,5:0,5-Kantersieg remisierte einzig Felix Menzel am Spitzenbrett. Karsten Theiss, Paul Hartenfels, Dr. Walter Schmidt, Horst Schulz, Christian Koch, Alexander Mönius und Peter Metzner gewannen ihre Partien. Während die ersten Siege von Schulz, Metzner und Koch bereits nach einer Stunde besiegelt waren, gewann Hartenfels erst nach vier Stunden im Endspiel.

Seiten

sc-hoechstadt.de RSS abonnieren